Smarte Haptik durch aktive Materialien

Das SmartHaptics Projekt

Im Alltag nutzen wir Menschen in unserer Mobilität hauptsächlich optische und akustische Sinne als zusätzliche Informationskanäle. Unsere Vision zielt auf die verstärkte Nutzung der Druckhaptik im mobilen Alltag ab.

Daher entwickelt unser Unternehmen im Rahmen des Projektes SmartHaptics Betätiger für die Schließtechnik, neuartige Bekleidungselemente und Automotive-Komponenten die mit dem Menschen über Druckreize kommunizieren.

Schlüssel fast in der Wohnung vergessen? Ein überholendes Auto hinter dem Radfahrer?

Zukünftig kein Problem mehr, da die kleinen haptischen Druckaktoren einen intuitiv warnen. Die druckhaptische Warnung zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:

  • Die Verarbeitung haptischer Informationen ist deutlich schneller als auf akustischen und optischen Sinnespfaden.
  • Die haptische Informationsverarbeitung altert deutlich langsamer als bei optischen und akustischen Sinnen.
  • Die haptische Informationsverarbeitung kann nicht ignoriert werden, unabhängig von der Konzentration des Nutzers

Wir realisieren die druckaptische Wahrnehmung durch Formgedächtnisaktoren

Im Projekt Smart Haptics arbeiten wir an einem Fahrzeugsitz der über eine Sensorkopplung die Fahrzeugumgebung scannt. Entsprechend der Gefahrenerkennung wird der Fahrer über eine Gefahrenlage über Druckreize informiert.

Unser Projekt SmartHaptics am Autofahrer für zusätzliches physische Feedbacks.

 

Das Projekt „SmartHaptics“ wird im Rahmen des  Förderprogramms KMU-innovativ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in unserem Unternehmen durchgeführt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: BMBF – SMART-HAPTICS

 

 

Muster / Samples

Entfernung zu Ihnen

  • Städte im Umkreis:
  • Bochum: 33km
  • Dortmund: 53km
  • Düsseldorf: 25km
  • DUS Airport: 23km
  • Duisburg: 34km
  • Essen: 22km
  • Halver: 60km
  • Hannover: 270km
  • Hattingen: 18km
  • Ratingen: 18km
  • Velbert: 4km
  • Venlo: 83km
  • Viersen: 53km
  • Wuppertal: 24km
< >